Unsere
Baustellen­führungen

Sie wollen mehr, mittenrein ins Geschehen? Baustellenatmosphäre live und hautnah erleben, stilecht in Sicherheitsstiefeln, Schutzhelm und Warnweste. Dann sollten Sie ganz schnell eine unserer spannenden Baustellenführungen buchen.

Alle Baustellen
Nächste verfügbare Termine

Lieber S21-erleben-Besucher,

Sie haben allgemeine Fragen zu unserem Führungsangebot oder wissen nicht genau, welche der Touren für Sie in Frage kommt?

Dann wenden Sie sich gerne an unser Team des Besucherdiensts:

Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 16 Uhr telefonisch erreichbar unter 0711/213 21 216
oder auch gerne per E-Mail an die Adresse baustellenfuehrung@s21erleben.de

Juli 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

August 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

September 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Oktober 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

November 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Dezember 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Alle Baustellen
  Keine Führung
  Plätze verfügbar
  Keine Plätze verfügbar

Wo gibt’s was zu sehen?

Albabstiegstunnel – Bahntechnik und Oberbau

Nach einer Einführung in unseren Besucherräumlichkeiten am Portal Dornstadt betreten Sie mit unserem Guide den im Rohbau fertiggestellten Tunnel. Erkunden Sie das Bauwerk und informieren Sie sich unterwegs über Themen wie Tunnelbau, Sicherheits- und  Rettungskonzepte sowie den aktuellen Stand des Ausbaus

Auf der freien Strecke erfahren Sie, welche Voraussetzungen zum Bau der festen Fahrbahn geschaffen werden mussten, warum die Oberleitungsmasten immer zuerst aufgestellt werden und wie sich der Bahnhof Merklingen ins Gesamtkonzept der Neubaustrecke einfügt.

Die Baustellenführungen finden immer donnerstags ab 15 Uhr und sonntags ab 14:00 Uhr statt. Die maximale Grruppengröße darf 20 Personen nicht überschreiten. Für Einzelpersonen gibt es öffentliche Führungen Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die Kosten belaufen sich auf 20 Euro pro Person (ermäßigte 18 Euro). Die Tour dauert ca. 3 Stunden. Gruppen unter 10 Personen zahlen einen Pauschalpreis von 200 Euro. Wie für all unsere Baustellenführungen gilt auch hier das Mindestalter von 14 Jahren. Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

Zur Führung anmelden

Albvorland

Mit etwas mehr als acht Kilometern Länge ist es der zweitlängste Tunnel auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm: der Albvorlandtunnel. Von Wendlingen am Neckar bis Kirchheim unter Teck zeigen wir Ihnen die Baustelle, in der gleich zwei Vortriebsmaschinen im Einsatz sind: Sybille und WANDA hinterlassen, je weiter sie vordringen, einen im Rohbau fertigen Tunnel. Lassen Sie sich am Wendlinger Bahnhof von unserem Bus abholen und zum Baubüro nach Wendlingen bringen. Von dort fahren Sie über die Baustellen verschiedenste interessante Haltepunkt an. Unser Guide begleitet Sie und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.
Die Baustellenführungen finden immer mittwochs und sonntags ab 14:00 Uhr statt. Sollten Sie alleine oder maximal zu viert unterwegs sein, dann könnten die offenen Führungen jeden zweiten Sonntag für Sie von Interesse sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die Kosten belaufen sich auf 14 Euro pro Person (ermäßigte 12 Euro). Die Tour dauert ca. 3 Stunden. Gruppen unter 10 Personen zahlen einen Pauschalpreis von 140 Euro. Wie für all unsere Baustellenführungen gilt auch hier das Mindestalter von 14 Jahren. Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

Zur Führung anmelden

Filstalbrücke

Nur sieben Sekunden braucht später der ICE über die Filstalbrücken. 485 Meter in 85 Meter Höhe werden dann überquert. Die Führung führt Sie mit dem Bus vom Parkplatz am Rathaus in Mühlhausen i. Täle erst zum Fuß der Filstalbrücke und dann in luftige Höhe bis an das Widerlager und das Portal Buch des von Aichelberg kommenden Boßlertunnels. (Derzeit keine Besichtigung des Tunnels) Hier gehen Hoch- und Tiefbau Hand in Hand.
Schwingen Sie sich freitags um 14 Uhr und sonntags um 10 Uhr in luftige Höhe. Ob als Gruppe oder Einzelperson, ein Bus und unser Guide bringen Sie an die verschiedenen Punkte auf der Baustelle. Die Gruppengröße beträgt maximal 15 Personen. Mindestalter 14 Jahre. Kosten 14 Euro pro Person (ermäßigt 12 Euro). Gruppen unter 10 Personen zahlen einen Pauschalpreis von 140 Euro. Wie für all unsere Baustellenführungen gilt auch hier das Mindestalter von 14 Jahren. Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

Zur Führung anmelden

Tunnel Bad Cannstatt

Rein in den Tunnel, raus aus dem Tunnel und wieder rein in den Tunnel. Das erleben Sie nur bei einer Führung im Tunnel Bad Cannstatt. Einstieg über einen Zwischenangriff. Knapp 500 Meter durch die Tunnelröhre bis zum nächsten Zwischenangriff. Tageslicht und dann in die Vortriebsröhre unterhalb des Rosensteinparks. Platz- oder Höhenangst dürfen Sie nicht haben, denn mit dem Baustellenaufzug fahren Sie in die Tiefe und direkt in den Zugangsschacht.
Wie funktioniert der Vortrieb, was macht die Kampfmittelsondierung, wie wird die Innenschale gebaut? Das und viele weitere Fragen zum Bauen unter Stuttgart werden hier beantwortet.
Teilnehmen können maximal 8 Personen pro Tour, der Startschuss fällt in der Regel dienstags um 17:00 Uhr. Mindestalter 14 Jahre. Kosten 20 Euro pro Person (ermäßigt 18 Euro). Dauer ca. 3 Stunden. Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Platz- und Höhenangst sollten ausgeschlossen sein. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

Zur Führung anmelden

Neue Bahnsteighalle

Es ist das Herzstück des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm: der neue Stuttgarter Hauptbahnhof. Mit seinen 28 Lichtaugen wird der neue Hauptbahnhof zu einem der größten architektonischen Highlights in Stuttgart. Erleben Sie hautnah die Entstehung dieses Jahrhundertbauwerks. Wir führen Sie live mit Helm, Stiefel und Weste ins Zentrum des Geschehens.
Besuchen Sie uns mit maximal 20 Personen. Bitte beachten Sie, dass wir bei der Gruppenführung bei einer Teilnehmerzahl von unter 10 Personen eine Kleingruppenpauschale von 140 Euro berechnen. 
Sind Sie alleine oder in einer kleinen Gruppe unterwegs, dann ist die offene Baustellenführung freitags um 15 Uhr und jeden zweiten Sonntag um 15 Uhr genau das Richtige für Sie. Dauer ca. 2,5 Stunden. Mindestalter 14 Jahre. Kosten 14 Euro pro Person (ermäßigt 12 Euro). Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

Zur Führung anmelden

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft
Stellwerk-S bis Neue Bahnsteighalle

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Stuttgarts rund um den Hauptbahnhof. Im Stellwerk-S in Herrenberg beginnt diese außergewöhnliche Führung mit einem Rundgang um die einzigartige Modellanlage des Stuttgarter Hauptbahnhofs, die in einem Zeitraum von über 30 Jahren von Wolfgang Frey erschaffen wurde. (https://www.stellwerk-s.de)

Mit dem Regionalzug fahren Sie dann von Herrenberg über das Gleisvorfeld des heutigen Kopfbahnhofs direkt an die Baustelle von Stuttgart 21 und erleben auf der Fahrt die Gegenwart des Bahnverkehrs in Richtung Stuttgart

Am Ende der sechsstündigen Tour werden Sie von unserem Besucherguide in die Ausstellung des Bahnprojekt Stuttgart–Ulm und auf die Baustelle der neuen Bahnsteighalle und damit in die Zukunft des Bahnverkehrs in Baden-Württemberg geführt.

Genießen Sie diesen Dreiklang mit 19 weiteren Eisenbahnbegeisterten. Für kleinere Gruppen gibt es öffentliche Führungen.
Immer sonntags alle 14 Tage startet die Führung in Herrenberg und endet am Hauptbahnhof in Stuttgart. Die Tour dauert ca. 6 Stunden. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Die Kosten pro Person belaufen sich auf 25€; ermäßigt 23€ (im Preis inbegriffen: Eintritt Stellwerk-S, Gruppenticket VVS sowie die Kosten für die Baustellenführung in Stuttgart)
Nach der Besichtigung im Stellwerk-S ist es möglich dort eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken (nicht im Preis inbegriffen).
Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.

Zur Führung anmelden

Fildertunnel

Fast 10 Kilometer wird er lang sein und damit der drittlängste Eisenbahntunnel Deutschlands: der Fildertunnel. Los geht’s direkt auf der Baustelle in Stuttgart-Fasanenhof. An einzelnen Punkten steigen Sie aus und sind damit mitten im Geschehen. Sie lernen die Tübbinglogistik und vieles mehr kennen und erhalten einen umfassenden Eindruck des Baubetriebs!
Immer wieder sonntags um 14.00 Uhr startet die offene Führung für Einzelpersonen und Kleingruppen. Gruppenführungen mit maximal 9 Personen sind ebenfalls samstags und sonntags möglich. Mindestalter 14 Jahre. Kosten 20 Euro pro Person (ermäßigt 18 Euro). Dauer ca. 3 Stunden. Die Tour stellt besondere Anforderungen an die körperliche Verfassung der Teilnehmer. Bitte beachten Sie zudem, dass es auf Grund des erfolgreichen Vortriebs zu längeren Wartezeiten in der Röhre kommen kann – die Tour kann sich dadurch auf maximal vier Stunden verlängern.

Zur Führung anmelden

 

Tunnel Ober-/Untertürkheim

Tauchen Sie in den Alltag der Tunnelbauer ein und erleben Sie Tunnelatmosphäre live! Los geht’s am Zwischenangriff Ulmer Straße in Stuttgart-Wangen. Platz- oder Höhenangst dürfen Sie nicht haben, denn mit dem Baustellenaufzug fahren Sie 37 Meter in die Tiefe und direkt in den Zugangsschacht. Was macht ein Mineur? Was bedeutet eigentlich Vortrieb? Antworten liefert die Tour Tunnel Ober-/Untertürkheim. Wer kann schon von sich behaupten, während laufender Vortriebsarbeiten in einem Tunnel gewesen zu sein? Teilnehmen können daher maximal 6 Personen pro Tour, der Startschuss fällt in der Regel samstags um 10:00 Uhr. Mindestalter 14 Jahre. Kosten 20 Euro pro Person (ermäßigt 18 Euro). Dauer ca. 2,5 Stunden. Die Tour setzt ein Mindestmaß an körperlicher Eignung voraus. Gehhilfen sind auf der Baustelle nicht gestattet.