Ivo Gönner besucht Info­Centrum Ulm mit Ulmer Gemeinderat

Neues Führungsangebot für die Baustellen im Lehrer Tal und Dornstadt

(Ulm, 25. September 2015) Georg Brunnhuber, Vorsitzender des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm empfing Oberbürgermeister Ivo Gönner und rund 30 Abgeordnete des Ulmer Stadtparlaments am heutigen Freitag im InfoCenter in Ulm. Die Vertreter der Stadt wollten sich umfassend über den Baufortschritt auf Ulmer Gemarkung informieren, weshalb auch Manfred Leger, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH sowie der verantwortliche Projektabschnittsleiter Dr. Stefan Kielbassa anwesend waren.

Nach einem kurzen Überblick über die Gesamtleistung des Bahnprojekts sowie den aktuellen Bauarbeiten am Portalbauwerk des Albabstiegtunnels, hatten die Gäste die Möglichkeit, sich die Baustelle am Fuße des InfoCenters aus nächster Nähe anzuschauen.

Beeindruckt zeigten sich die Gäste von dem rund 40 Meter breiten und 10 Meter hohem Portalbauwerk, das zukünftig die Fahrten auf der Schnellfahrstrecke von und nach Stuttgart ermöglicht.

Zudem konnte Georg Brunnhuber mit einer freudigen Botschaft aufwarten, in dem er mitteilte, dass ab 17. Oktober Baustellenführungen auf den Baustellen im Lehrer Tal und in Dornstadt angeboten werden können. Diese sogenannten „offenen Führungen“ bieten insbesondere Einzelpersonen die Möglichkeit sich an jedem zweiten Samstag im Monat ein eigenes Bild von der Baustelle zu machen. Eine Anmeldung ist unter Baustellenfuehrung@turmforum.de erforderlich. Die Führungen werden zum regulären Preis von 12,- Euro / ermäßigt 8,- Euro angeboten. Die Gäste müssen mindestens 14 Jahre alt sein.

Weitere Informationen zum Bahnprojekt Stuttgart–Ulm gibt es auch im Internet auf der Projekthomepage: www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de