Erster TurmRun im Bahnhofs­turm auf großes Interesse gestoßen

Thomas Dold beim Erreichen des Ziels | Foto: Thomas Niedermüller
Auch eine Frauen-Rugby-Mannschaft nahm teil | Foto: Thomas Niedermüller
Ein Feuerwehrmann in voller Montur | Foto: Thomas Niedermüller
Thomas Dold im Zielbereich | Foto: Thomas Niedermüller
Thomas Dold gibt Autogramme | Foto: Thomas Niedermüller
Über 150 Läufer nahmen teil | | Foto: Thomas Niedermüller
Jede Altersklasse war vertreten | Foto: Thomas Niedermüller
Läufer auf dem Weg nach oben | Foto: Thomas Niedermüller
Ein Feuerwehrmann bei der Anmeldung | Foto: Thomas Niedermüller
Die Läufer warten auf ihren Start | Foto: Thomas Niedermüller
Feuerwehrleute in ihrer Ausrüstung | Foto: Thomas Niedermüller
Feuerwehrleute in ihrer Ausrüstung | Foto: Thomas Niedermüller
Feuerwehrmann mit Atemschutzgerät| Foto: Thomas Niedermüller
Anbringen der Startnummer | Foto: Thomas Niedermüller
Feuerwehrmänner vor dem Start | Foto: Thomas Niedermüller
Ein Feuerwehrmann in voller Montur | Foto: Thomas Niedermüller
Siegerehrung in der Kategorie Feuerwehr | Foto: Thomas Niedermüller
Siegerehrung in der Kategorie Anfänger | Foto: Thomas Niedermüller
Siegerehrung in der Kategorie Fortgeschrittene | Foto: Thomas Niedermüller
Siegerehrung in der Kategorie Profi | Foto: Thomas Niedermüller

Über 150 Laufbegeisterte nutzten die Gelegenheit und rannten die 314 Stufen nach oben, Thomas Dold gibt Richtzeit vor

(Stuttgart, 12. März 2016) Der Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V. hat heute (12. März) den ersten TurmRun im Stuttgarter Bahnhofsturm erfolgreich abgeschlossen. Bei guter Stimmung und mit bemerkenswerten Zeiten stellten rund 150 Teilnehmer ihre läuferische Kondition unter Beweis. „Wir wollten den Läuferinnen und Läufern etwas Einmaliges bieten“, so Tanja Sehner, Leiterin Marketing und Event des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V. und damit gleichzeitig Chef-Veranstalter. „Ich denke, das ist uns mit dem ersten Treppenlauf im Stuttgarter Bahnhofsturm auch gelungen. Zudem nutzten die Damen des Stuttgarter Rugby Club e. V. und die Feuerwehren von Nürtingen, Degerloch-Hoffeld und Riedenberg den Lauf als eine Extratrainingseinheit.“ Der Wunsch nach einer Wiederholung an gleicher oder anderer Stelle wurde laut. Am schnellsten lief Thomas Dold die 314 Stufen und rund 58 Meter in unter einer Minute (0:59,4 Minuten) bis zur Plattform hinauf.

In Zusammenarbeit mit dem mehrmaligen Gewinner des Empire State Building Treppenlaufs, Thomas Dold, der mit seiner Richtzeit außer Konkurrenz lief, und der Veranstaltungsagentur R.S.T. Volkslauf GmbH, die die Anmeldungsseite im Internet und die Zeitmessung auf der Plattform organisierte, konnte den Sportlerinnen und Sportlern eine professionelle Veranstaltungsumgebung geboten werden. „Nur 314 Stufen – das war für mich eine absolute Sprintstrecke“, zog Thomas Dold rückblickend Bilanz. „Und die extreme Neigung nach innen, um die enge Wendeltreppe gut laufen zu können, machte diesen Lauf so besonders für mich.“

Thomas Dold prämierte in vier verschiedenen Kategorien die ersten drei Plätze. Alle Ergebnisse finden Sie über die Anmeldeseite des TurmRuns http://www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/dialog/turmforum/turmrun/ oder unter http://my2.raceresult.com/42302/.

Freizeitläufer 1 (1-2 Mal Sport pro Woche)

  1. Mock, Andreas, TSV Brachetweg i.G. 1:15,82 Minuten
  2. Hägele, Steffen, HC-Esslingen 1:18,17 Minuten
  3. Boscher, Florian, EJW Münchingen Handball 1:18,40 Minuten

Feuerwehr (in voller Montur und Atemschutzgerät)

  1. Binder, Simon FW Leonberg 1:59,57 Minuten
  2. Beck, Ronny FFW Nürtingen 2:08,14 Minuten
  3. Höller, Peter FF Riedenberg 2:11,75 Minuten

Freizeitläufer 2 (2-4 Mal Sport pro Woche)

  1. Burkard, Tobias MobiRun 1:11,47 Minuten
  2. Binder, Simon Team Elapuls Dichtungen 1:13,07 Minuten
  3. Schweinfurth, Thomas Stuttgart 1:13,94 Minuten

Wettkampfsportler

  1. Maier, Franz Towerrunning Germany 1:09,40 Minuten
  2. Voesseler, Matthias Stiftskirche Stuttgart 1:13,64 MInuten
  3. Remus, Sandra Stuttgart 1:28,62 Minuten

Für die Erstplatzierten gab es jeweils einen 100 Euro Gutschein eines Sportgeschäfts sowie Gutscheine für eine Baustellenführung. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten einen Gutschein in Höhe von 75 Euro, bzw. 50 Euro für den Einkauf in einem Sportgeschäft und ebenfalls Gutscheine für Baustellenführungen.

Das nächste Event des Bahnprojekts ist bereits in Planung: am Samstag, 23. April 2016 von 10:00 bis 16:00 Uhr öffnet die Baustelle am Fildertunnelportal in Stuttgart-Fasanenhof die Tore, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Tunnelvortriebsmaschine SUSE („Stuttgart Ulm schneller erreichen“) kurz vor ihrer zweiten Talfahrt zu präsentieren.

Weitere Informationen zum Bahnprojekt Stuttgart–Ulm gibt es im Internet auf der Projekthomepage: www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de