Baustelle hautnah

Baustelle hautnah | Foto: Arnim Kilgus
Brückenaushub am Nordkopf des Ulmer Hauptbahnhofs direkt vor dem Portal des Albabstiegstunnels | Foto: Arnim Kilgus
Das VR-Exponat
InfoCenter Ulm - Blick aus dem Panoramafenster | Foto: Reiner Pfisterer

27 Meter lange und 82 Tonnen schwere Eisenbahnbrücke wird ausgehoben.
InfoCenter Ulm bietet Interessierten am 18.09.2015 beste Baustelleneinsicht, VR-Exponat erneut zu Gast in Ulm

(Stuttgart, 17. September 2015) Im InfoCenter Ulm bietet der Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm am kommenden Freitag, 18. September 2015 von 10:00-18:00 Uhr erneut ein „Baustellen-Highlight“. Vom Panoramafenster des über dem Tunnelportal stehenden Informationsgebäudes können die anstehenden Brückenarbeiten in wenigen Metern Entfernung bestens betrachtet werden. „Der Verein bietet einmal mehr den interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich über das Baugeschehen aus nächster Nähe zu informieren“, so Georg Brunnhuber, Vorsitzender des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm. „Darum ist es uns wichtig, wann immer es geht, die Tore -oder in diesem Fall – das Fenster zu Baustelle zu öffnen und einmalige Erfahrungen und Einblicke zu ermöglichen.“ Näher komme man ohne weitere Sicherungsmaßnahmen nicht heran.

Am Freitag verlädt ein Gleisbaukran der Firma Leonard&Weiss mit einem Eigengewicht von 126 Tonnen die Hilfsbrücke in zwei Teilen auf parallel bereitgestellte Bahnwagen. Die Vor- und Nachbereitungen können am Donnerstag 17. September 2015 und am Wochenende verfolgt werden. Freitags stehen sowohl Projektingenieure des Bahnprojekts als auch Mitarbeiter des Turmforums für Fragen und Erklärungen zur Verfügung.

Die Hilfsbrücke wurde notwendig, damit unter den Güterzuggleisen eine rund 16 Meter tiefe Baugrube und das Portalbauwerk des Albabstiegstunnels der Neubaustrecke Stuttgart–Ulm hergestellt werden konnte. Hierfür wurde Anfang August 2015 die Hilfsbrücke in das Gleis eingebaut. Nachdem das Bauwerk nun überschüttet wurde wird die Brückenkonstruktion nicht mehr benötigt.

Als weiteres Highlight ist an allen Tagen das neue VR-Exponate vor Ort. Besucher können einen virtuellen Rundgang durch eine Tunnelbaustelle Unternehmen.

Das InfoCenter Ulm ist regulär donnerstags von 14 bis 20 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr geöffnet. An diesem Freitag öffnet es am zusätzlich von 10-18 Uhr. Der Eintritt ist frei.