Die Vorteile & Chancen

Durch das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm ergeben sich zahlreiche Verbesserungen für Stuttgart und Baden-Württemberg: verkehrlich, städtebaulich, ökologisch und ökonomisch.

S21 erleben

Motionride "Ein Blick in die Zukunft"

Die Stadtentwicklung

Die Ökologie

Die Region Ulm

Christoph Ingenhoven – Architekt

Philipp Heger – Student

S21 erleben

Motionride "Ein Blick in die Zukunft"

Die Stadtentwicklung

Die Ökologie

Die Region Ulm

Christoph Ingenhoven – Architekt

Philipp Heger – Student

Ein Blick
in die Zukunft

Kürzere Reisezeiten und mehr Direktverbindungen:
Rund 75 Prozent der Baden-Württemberger wohnen in Stadt- und Landkreisen, die von dem Bahnprojekt profitieren: von kürzeren Reisezeiten, mehr Zugfahrten und mehr Direktverbindungen. Zudem ist das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm Teil des wichtigen europäischen Fernverkehrskorridors Paris–Budapest, der zu einer Hochgeschwindigkeitstrasse ausgebaut wird.

Ansicht des Stuttgarter Hauptbahnhofs | © Visualisierung: plan b Agentur
Ansicht des Stuttgarter Hauptbahnhofs | © Visualisierung: plan b Agentur
Ansicht des Stuttgarter Hauptbahnhofs | © Visualisierung: plan b Agentur
Lichtaugen | © Visualisierung: plan b Agentur
Wandelhalle | © Visualisierung: plan b Agentur
Ansicht des Bahnsteigs mit Kelchstütze | © Visualisierung: plan b Agentur
Ansicht des Stuttgarter Hauptbahnhofs vom Kurt-Georg-Kiesinger-Platz | © Visualisierung: Peter Wels
Neuer Durchgangsbahnhof Stuttgart | Visualisierung | copyright: ingenhoven architects
Neuer Durchgangsbahnhof Stuttgart | Visualisierung | copyright: ingenhoven architects
Neue Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie | copyright: ingenhoven architects
Sicht vom Bahnsteig der S-Bahn-Station Mittnachtstraße auf den Aufgang Richtung UFA-Palast | Visualisierung: plan b Agentur
Auf Höhe der Mittnachtstraße führt ein Fahrstuhl vom Straßenniveau zum Bahnsteig | Visualisierung: plan b Agentur
Auf Höhe der Mittnachtstraße führt ein Fahrstuhl vom Straßenniveau zum Bahnsteig | Visualisierung: plan b Agentur
Der Aufgang vom Bahnsteig zur Mittnachtstraße | Visualisierung: plan b Agentur
Sicht auf einen der Aufgänge der neuen S-Bahn-Station Mittnachtstraße | Visualisierung: plan b Agentur

Herzstück neuer Stuttgarter Hauptbahnhof

Aus dem Stuttgarter Kopfbahnhof wird ein leistungsfähiger Durchgangsbahnhof, der in etwa elf Metern Tiefe verläuft. Das bestehende Bahnhofsgebäude mit der großen Halle und dem Turm bleibt erhalten und bekommt eine neue Bahnsteighalle. Der preisgekrönte Bahnhofsentwurf von Christoph Ingenhoven setzt neue Maßstäbe in Form, Funktion und Ökologie. Architektonische Markenzeichen sind 27 gläserne „Lichtaugen“, die Tageslicht auf die Bahnsteigebene holen. Kurze und barrierefreie Wege ermöglichen schnelles Umsteigen.

Städtebauliche Jahrhundertchance

Da die Gleise künftig in Tunneln verlaufen, stehen 100 Hektar Fläche im Herzen der Stuttgarter Innenstadt für die Stadtentwicklung zur Verfügung. 20 Hektar davon werden in Parkanlagen umgewandelt. Zwei neue Quartiere entstehen: das Europaviertel und das Stadtquartier Rosenstein. Die Flächen des „Rosenstein“ befinden sich im Eigentum der Stadt. Hier soll unter Beteiligung der Bürger ein umwelt- und familienfreundlicher Stadtteil entwickelt werden.

Ökologisch wertvoll

Das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm wird Millionen Personenfahrten pro Jahr von der Straße auf die Schiene verlagern. In der Stuttgarter Innenstadt werden die Schienen künftig in Tunneln verlaufen. Die Stadt wird nicht nur um neue Park- und Wohnflächen reicher, sondern auch von der heutigen Lärmbelastung befreit. Die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm verläuft in weiten Abschnitten parallel zur Autobahn A8, um den Landschaftsverbrauch zu minimieren.

Aus ökonomischer Sicht ein Glücksfall

Das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm ist ein Konjunkturprogramm für den Großraum Stuttgart und weite Teile Baden-Württembergs. Die verbesserte Bahninfrastruktur fördert Investitionsentscheidungen in der Region, Tausende neue Arbeitsplätze entstehen. Im ganzen Land sind erhebliche Wertschöpfungseffekte zu erwarten, viele Regionen profitieren durch das Heranrücken an den Wirtschaftsraum Stuttgart. Stadt und Land erzielen höhere Steuereinnahmen. National und international wachsen Wirtschaftsregionen zusammen.

Mehr zu den Vorteilen & Chancen des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm finden Sie auf unserer Partnerseite.