35.000 Besucher informieren sich bei den Tagen der offenen Baustelle 2019

Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto:Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller
Foto: Thomas Niedermüller

Mit gut 35.000 Besucherinnen und Besuchern setzen die diesjährigen Tage der offenen Baustelle rund um den Hauptbahnhof Stuttgart die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der Vorjahre fort. Vom 4. bis 6. Januar 2019 konnten sich Besucher direkt vor Ort ein eigenes Bild von den Bauwerken machen und mit Ingenieuren und Fachleuten ins Gespräch kommen.

„Diese Veranstaltung ist das erste Highlight des Jahres innerhalb unserer Vereinsarbeit“, ordnet Tanja Sehner, Leiterin Marketing & Event des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V., das Event ein. „An achtzehn Stationen konnten sich die Gäste über zahlreiche Themen, unter anderem den Tunnelbau, den verkehrlichen Nutzen oder die Arbeitsweise der Grundwassermanagementanlage informieren.“

Alle Projektpartner und Projektbeteiligten seien mit Informationsständen vertreten gewesen, was die Bedeutung der Veranstaltung unterstreiche.
Trotz des teilweisen ungemütlichen Wetters fanden zahlreiche Interessierte den Weg auf die Baustelle und nutzen die Gelegenheit, sich über das Projekt zu informieren.